oliver kaufmann

Depression - eine der häufigsten psychischen Erkrankungen

Depressionen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen und zeichnen sich durch besonders hohen Leidensdruck aus. Depressive Phasen können in jedem Lebensalter hervortreten.

 

Welche Gefühle treten bei Depressionen auf?

Belastende Gefühle sind:

  • Antriebslosigkeit
  • Übersteigerte Angst
  • Mangel an Selbstwertgefühl
  • Traurigkeit
  • Hoffnungslosigkeit

 

Welche körperlichen Symptome sind bei Depressionen häufig?

Folgende körperliche Symptome können auftreten:


  • Schlafstörungen
  • Erschöpfung
  • Magen- Darmbeschwerden
  • Schmerzen, die auf keine Behandlung ansprechen
  • Verlust des sexuellen Interesses


Stärkende Ressourcen in der Psychotherapie wiederfinden:

In der Psychotherapie versuchen wir zunächst gemeinsam, positiv erlebte Bereiche (Ressourcen) in Ihrem Leben aufzuspüren.

Oft ist der innere Blick auf die guten Seiten des Lebens verstellt. Gemeinsam wenden wir uns Schritt für Schritt Ihren stärkenden Ressourcen zu. Sie können sich dadurch mit der Zeit wieder innerlich stabilisieren.


Was ist die Ursache von Depressionen?

Frühkindliche Vernachlässigungen stehen oft am Beginn von Depressionen. Diese kindlichen Defizite prägen unser gesamtes Leben und unsere Beziehungsfähigkeit.

Wiedererleben von Abhängigkeit in Beziehungen oder Verlust können die Depressionen wieder hervorrufen.


Wie kann ich als Psychotherapeut Sie bei einer Depression begleiten?

Durch meine achtsame psychotherapeutische Zuwendung und einfühlende Aufmerksamkeit werden Ihre frühkindlichen Vernachlässigungen im Hier und Jetzt ausgeglichen.

Meine KlientInnen empfinden die psychotherapeutischen Gespräche im Zustand der Depression oft als nachnährend und tröstend. Diese stützende Erfahrung in der Psychotherapie ist meistens der Beginn der inneren Stärkung.

 

Folgende einengenden Muster können in der Psychotherapie hinterfragt werden:

  • früh erworbene Anpassungsmuster
  • abhängige Beziehungsgestaltung
  • negative Erwartungshaltungen
  • unterdrücktes Selbstwertgefühl
  • übertriebene Selbstkritik


In der Psychotherapie beginnen Sie mit meiner Begleitung Ihre inneren Blockaden behutsam aufzulösen. Der Weg zu innerem Wachstum wird frei.


Bewusst machen und neu bewerten

Mangel und Kränkungen werden im Zuge der Psychotherapie von KlientInnen oft zum ersten Mal spürbar. Ein neues Bewerten der Lebensgeschichte und der Herkunftsfamilie wird möglich.

Dieser innere Prozess ist oft mit einem Gefühl der Befreiung verbunden.


Was bedeutet die Arbeit mit dem „Inneren Kind“?

Entbehrungen in der Kindheit bilden prägende Anteile unserer Persönlichkeit. Diesen verletzten „Inneren Kindern“ widmen wir uns auf einfühlende Weise in der Psychotherapie.

Die wichtigsten Ziele der Psychotherapie bei Depressionen sind die

  • Innere Stabilisierung

  • Reduktion der Belastung

  • Aktivierung des Antriebs

  • Förderung des inneren Wachstums

  • Wiedergewinnung der Lebensfreude


Eine vertrauensvolle und stützende psychotherapeutische Beziehung hilft diese Ziele behutsam zu erreichen.

Ich erlebe in der psychotherapeutischen Arbeit mit meinen KlientInnen, dass Psychotherapie bei Depressionen eine sehr wirksame Methode ist. Und somit Ihr Weg in ein selbstbestimmtes und freudvolles Leben wieder möglich sein kann.

Im Einzelfall kann eine begleitende medikamentöse Behandlung erforderlich sein. Die Verschreibung von Psychopharmaka sollte immer von einer FachärztIn für Psychiatrie erfolgen.

 

Wie kann ich Sie bei einer Depression begleiten?

Ich erlebe in der psychotherapeutischen Arbeit mit meinen KlientInnen, dass Psychotherapie bei Depressionen eine sehr wirksame Methode ist. 

Und somit Ihr Weg in ein selbstbestimmtes und freudvolles Leben wieder möglich sein kann.

Oliver Kaufmann